Gegensensibilisierung nach Dr. Theurer

mit Allergostop der Fa. vitOrgan

Die Firam vitOrgan hat mit Allergostop ein Verfahren für die unspezifische Gegensensibilierung bei allergischen Erkrankungen wie zum Beispiel:

  • Heuschnupfen
  • Nahrungsmittelallergie keine Unverträglichkeit
  • Asthma Bronchiale
  • Ekzeme u.v.m.

entwickelt. 

Auch für die Behandlung von Autoimmunerkrankungen wie zum Beispiel:

  • Hashimoto Thyreoditis
  • Thyreoditis
  • Lupus erythematodes

und bei sog. endogene Allergosen – Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

  • Rheuma
  • rheumatoide Arthritis
  • Autoimmunhepatitis usw.

kann Allergostop eingesetzt werden.

Wichtig ist nur, dass in der Hochphase der Erkrankung dem Patienten Blut abgenommen wird. Dieses Venenblut spezifische Antikörper in hoher Konzentration. Das Blutplasma wird mit Hilfe von einem Serumaktivator modifiziert und in verschieden hohen Potenzen zur Verabreichung vorbereitet und dem Patienten gespritzt. Bei Kindern kann man die Verabreichung oral oder mit einer Inhalation vornehmen.

Das Ziel ist, dass das Immunsystem Anti-Antikörper bildet und dadurch die Bildung der krankheitsspezifischen Antikörper verhindert wird.

Bei Kindern kann das speziell aufgearbeitete Eigenblut auch oral oder als Inhalation verabreicht werden.

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt